Was kann ich am edu-camp tun?

  • verschiedene Workshops besuchen
  • dich vernetzen
  • Menschen kennen lernen, die andere Bildungswege gehen, sich fur einen Wandel im Bildungs-System stark machen oder sich einfach für Bildung interessieren

Was kann ich am edu-camp anbieten?

Da gibt es so viele Möglichkeiten! Wie wäre es mit …

Frau/Mann für alle Fälle: Auf- und Abbau, Wegweisende, Bändelverkauf, etc.
Wir brauchen ca. 20 Leute, die aushelfen, wo gerade Hilfe gebraucht wird – bei den Workshop-Leitenden, im Bändelverkauf (Kollekte zur Deckung der Kosten), den Teilnehmenden die Orientierung am Gelände erleichtern, etc.

Workshopleitung: Einen Jonglier-Workshop? Einen Drucktechnik-Workshop? Einen Experimentier-Workshop? Einen Kreativ-Schreiben-Workshop? … was immer du willst! Überlege dir: Was? Für wen (Zielgruppe)? Für wie viele?

Abendprogramm: Für Sonntag- und Samstagabend brauchen wir kreative Köpfe, um für gute Stimmung zu sorgen! Was kannst du beitragen, damit wir diese Abende zu einem unvergesslichen Erlebnis machen können?

Sonstiges – sei selbst kreativ! Falls du andere Ideen hast, wie du dich einbrigen kannst …
Was stellst du dir vor?

Spielleitung: Beschreib das Spiel, das du anleiten möchtest! Sag uns, was du vor hast und wann du es gerne anbieten willst. Der endgültige Slot und die Durchführung wird am edu-camp fixiert.

Kann ich auch nichts anbieten?

Ja! Du bist genau so herzlich willkommen wenn du als Teilnehmer*in ohne eigenen Workshop ans edu-camp kommst!

Tipp: Du kannst deiner Wertschätzung Ausdruck verleihen, indem du am edu-camp einen Festivalbändel kaufst. Damit hilfst du, die Kosten des edu-camps zu decken und trägst dazu bei, dass es noch weitere solche Anlässe geben kann.

Für wen ist das edu-camp?

Für …

… die interessierte Person, die hier liest

… den engagierten Lehrer der Volksschule

… die Freilerner-Familie von nebenan

… die Mitglieder einer Organisation, die Erneuerung anstrebt und Aktivitaten plant

… uns alle, die wir überzeugt sind, dass Lernen auch anders gehen kann.

Was kostet mich das edu-camp?

Genau das, was du geben willst und kannst.

Das edu-camp.ch ist nicht gewinnorientiert und ausserdem tauschlogikfrei organisiert. Das heisst, alle Menschen die hier mitmachen, ob im OK-Team oder als Anbieter*in eines Workshops, tun dies aus eigenem Antrieb und ohne jegliche Entlohnung und es gibt auch keinen Eintrittspreis im herkömmlichen Sinn.

Für Unterkunft und Verpflegung kommst du selbst auf.

Gibt es am edu-camp eine Kinderbetreuung?

Kinder dürfen wie alle anderen an den Workshops teilnehmen. Eine Kleinkindbetreuung ist nicht vorgesehen, ausser jemand von den Anwesenden bietet eine solche an.

Kann ich nur an einzelnen Tagen teilnehmen?

Ja, das kannst du auch in der Anmeldung so vermerken.

Wird am edu-camp für Essen gesorgt?

Bei genügend Anmeldungen kann ein einfaches Menü (Mittag und Abend) für CHF 15.– pro Person im Esssaal des Hostel77 gekauft werden.

Kann ich mein Auto parkieren?

Es sind Gebührenpflichtige Parkplätze vorhanden. Preis noch in Abklärung.

Noch mehr Fragen?

Lass uns davon wissen, damit wir sie hier aufschalten und beantworten können!